Nur hören, was wir hören wollen – ADD.Sound verhindert Störgeräusche bei Windenergieanlagen

Durch ungewollte Schallemissionen bei Windenergieanlagen können insbesondere in dicht besiedelten Gebieten Konflikte entstehen. Wenn Windräder die zugelassenen Schall-Grenzwerte überschreiten, muss daher die Leistung heruntergefahren werden. Das kann zu erheblichen Ertragsverlusten im sechsstelligen Bereich führen.

Das ADD.Sound®-System von Wölfel verhindert die Entstehung von solchen Störgeräuschen bereits an der Quelle. Als aktiver Schwingungstilger für Windenergieanlagen ist ADD.Sound einzigartig im Markt. Die Retrofit-Lösung eignet sich für alle Anlagentypen, sowohl mit als auch ohne Getriebe. Durch die modulare Bauweise kann eine Lösung für alle Störungsbilder angeboten werden. Mit mehr als 1.000 installierten Systemen und über 25 Millionen Betriebsstunden ohne eine einzige Anlage, die im schallreduzierten Betrieb gefahren werden musste, sind wir im Bereich der aktiven Lösungen zur Reduktion von Getriebetonalitäten Technologieführer und können auf Erfahrungen aus zahlreichen Projekte bauen.

Teilen Sie diesen Artikel auf LinkedIn