Vom Infraschall über tonalitätenreduzierende Lösungen für Windenergieanlagen bis hin zum skalierbaren Lärm-Monitoring-System MD.Acoustics – WÖLFEL präsentiert auf der inter.noise neueste Produktlösungen sowie aktuelle Forschungsergebnisse!

Vom 21. bis zum 24.August findet dieses Jahr in Hamburg die inter.noise – die größte internationale Konferenz und Fachausstellung „45. International Congress and Exposition on Noise Control Engineering“ statt.

Wölfel freut sich, Sie an unserem Ausstellungsstand (Halle G, Nr.35) als auch im offiziellen Vortragsprogramm begrüßen zu dürfen.

Einer unserer Schwerpunkte ist der Bereich „Windenergieanlagen“(WEA). Wir präsentieren Ihnen

  • aktuelle Ergebnisse einer kürzlich abgeschlossenen Studie zum Thema Infraschall und Windenergieanlagen (Vortrag: L. Herrmann)
  • speziell auf das neue Interimsverfahren zur Schallausbreitungsberechnung von WEA zugeschnittene Software zur Immissionsprognose IMMI.WEA sowie unsere neue Schallanalyse-Software RoBin.Post. In RoBin.Post können sowohl die Daten, die direkt mit unserem Messgerät RoBin aufgezeichnet wurden, als auch anderweitig erfasste Messdaten bearbeitet werden. Die Datenauswertung nach den neuesten Normen gemäß IEC 61400-11(Edition 2.1 und 3) und FGW TR1 erfolgt auf Knopfdruck.
  • in der Praxis erfolgreich umgesetzte Lösungen zur Reduktion von Tonalitäten von Windturbinen (Vortrag C. Ebert).

Daneben können Sie sich am Ausstellungsstand von der umfassenden Funktionalität von MD.Acoustics überzeugen. Ein skalierbares Lärm-Monitoring-System – mit genau den Optionen, die Sie für Ihr Projekt benötigen – und mit all dem Wissen, das Wölfel seit mehr als zehn Jahren zu diesem Thema gesammelt hat.

Desweitern wird Herr Dr. Krapf als Chairman der Session „Environmental Noise Directive“ vorsitzen und dort neueste Erkenntnisse zum Thema „Noise Mapping“ moderieren.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Konferenz und freuen uns auf Ihren Besuch!

Teilen Sie diesen Artikel auf LinkedIn