Mehrkörpersimulation (MKS) mit Simpack - Wölfel ist einziger Vertriebspartner von Dassault Systèmes Simulia für die gesamte DACH-Region

• Sie möchten die Dynamik beweglicher Teile sowie die Verteilung von Lasten und Kräften in mechanischen Systemen untersuchen?

• Sie möchten eine MKS Software zur Kopplung von Nichtlinearitäten, um flexible Körper in die Berechnung mit einbinden zu können?

• Sie möchten mit einem schnellen robusten Solver arbeiten, der insbesondere für große Modelle geeignet ist?

• Spannung- und Lebensdaueranalysen sollten ohne FEM Einbindung möglich sein?

 

Dann testen Sie Simpack – und Sie werden schnell überzeugt von der umfassenden Kompetenz dieser Software sein.

Simpack hat seine Technologieführerschaft insbesondere durch komplexe Modelle, nichtlineare Effekte wie etwa Reibung und flexible Strukturen, leistungsfähige numerische Algorithmen sowie Echtzeitfähigkeiten demonstriert.

Simpack kann für die dynamische Analyse von jedem mechanischen oder mechatronischen System eingesetzt werden. Berechner generieren mit Simpack virtuelle 3D Modelle zur Vorhersage und zur Visualisierung von Bewegung, gekoppelten Kräften und Spannungen.

Vom anfänglichen Konzeptdesign über Produktion und Modifizierungen, Simpack ermöglicht eine laufende Produktoptimierung und eine signifikante Reduktion von physischen Prototypen. In der Konsequenz ermöglicht Simpack Ihnen eine verbesserte Produktqualität und Lebensdauer bei einer deutlich schnelleren Markteinführung.

Simpack kann u.a. zur MKS an Antriebsstrang und Getriebe eingesetzt werden und findet somit Einsatz in den folgenden Branchen:

  • Fahrzeugbau
  • Luft- und Raumfahrt
  • Eisenbahn
  • Windenergie.

Weitere Informationen sowie zahlreiche Anwendungsbeispiele finden Sie hier.

Teilen Sie diesen Artikel auf LinkedIn