Wölfel-Experten mit drei interessanten Vorträgen

Die VDI-Fachtagung „Baudynamik“ informiert am 17. und 18. April im Maritim Hotel in Würzburg über den aktuellsten Kenntnisstand bei der Ermittlung, Beurteilung und Minderung dynamischer Beanspruchungen von Gebäuden. Wir sind stolz, mit drei Referenten vertreten zu sein:

  • Dr.-Ing. Carsten Block: Neue Ansätze zur Erdbebenauslegung von Stahl-Leichtbaustrukturen • Dissipative Auslegung von Stahl-Leichtbaustrukturen • Aktive Schwingungsminderung zur Schadensminimierung • Verifikation durch voll-maßstäbliche Rütteltischversuche, Co-Autor: Dr.-Ing. Max Gündel, beide Wölfel Engineering GmbH + Co. KG, Höchberg
  • Dr.-Ing. Max Gündel: Bauen an der Bahn – Erschütterungsschutz beim Studentenwohnheim Würzburg • Erschütterungen durch Schienenverkehr • Minderungsmaßnahmen durch Tiefgründung und elastische Gebäudelagerung • Simulation und Messung der Erschütterungsausbreitung im Baugrund und im Gebäude,  Co-Autor: Dr.-Ing. Carsten Ebert, beide Wölfel Engineering GmbH + Co. KG, Höchberg
  • Dr. rer. nat. Andreas Nuber: Knackpunkt – Structural Health Monitoring einer Monopile-GroutVerbindung im Großversuch • Experimentelle Untersuchungen einer Monopile-Grout-Verbindung • Zyklische Dauerbelastung der Grout-Fuge • Datenanalyse durch Systemidentifikation für SHM und Betrachtung der Schadensprogression , Co-Autoren: Dr.-Ing. Moritz Häckell, Dr.-Ing. Herbert Friedmann, Dr.-Ing. Carsten Ebert, alle Wölfel Engineering GmbH + Co. KG, Höchberg, Dr.-Ing. Martin Kohlmeier, Dr.-Ing. Maik Wefer, beide Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES Nordwest, Hannover 

 

 

Teilen Sie diesen Artikel auf LinkedIn