IMMI 2021 mit pegeltreuem Auralisationstool – Wie klingt eigentlich Ihre Prognose?

Mit dem Update 2021 werden wir für IMMI den ersten pegeltreuen Auralisations-Algorithmus für Lärm im Markt veröffentlichen. Die Grundidee basiert darauf, Schallimmissionsprognosen hörbar zu machen, um einerseits fachfremden Personen Berechnungsergebnisse anschaulicher zu vermitteln, und andererseits den IMMI-Bearbeiter seine Modelle über das Sinnesorgan Ohr erkunden zu lassen.

 

Das Auralisationstool wird im ersten Schritt Straßenverkehrslärm sowie ortsfesten Gewerbelärm unterstützen. Die Auralisation des Straßenverkehrslärms basiert auf Straßenlage, Verkehrszahlen und Geschwindigkeiten. Durch Methoden der Signalverarbeitung ermöglicht es die Software, neben den üblichen abstandabhängigen Dämpfungstermen Stereoeffekte, Dopplereffekte und Abschirmungen im räumlichen und zeitlichen Kontext zu erfahren.

 

Realistischer Höreindruck durch integrierte, erweiterbare Audio-Datenbank

Mittels eines einfachen Kalibrierverfahrens erfolgt die Ausgabe über beliebige Lautsprecher pegeltreu, sprich für das stets auf eine Minute Bezugszeit berechnete Audiosignal ergibt sich derselbe Mittelungspegel wie für das in der Prognoseberechnung gewählte Berechnungsverfahren am Immissionsort. Um ein realistischeren Höreindruck zu ermöglichen, können die Audiosignale um Hintergrundgeräusche ergänzt werden, welche in einer Datenbank bereitstehen oder auch aus eigenen Messungen ergänzt werden können. Zusätzlich lassen sich Dämmspektren von Fenstern in der Hörbarmachung abbilden.

 

Wie klingen ISO9613-2 und CNOSSOS-EU?

Für uns als IMMI-Team war die Entwicklung des Auralisationstools eine wertvolle Erfahrung, denn nach mehr als 30 Jahren Entwicklungsarbeit an einer Software zur Schallausbreitungsberechnung konnten wir uns zum ersten Mal anhören wie unsere Prognosen klingen. Sie werden erstaunt sein wie unterschiedlich die Regelwerke für ein und dieselbe Situation klingen – so hat sich für uns die gute alte ISO9613-2 als akustisch valide Prognoseberechnung erwiesen, ganz im Gegensatz zu CNOSSOS-EU, die insbesondere bei speziellen Hindernissituation teils fragwürdige Artefakte bereithält.

Wir hoffen Sie werden genauso viel Freude an dieser Neuentwicklung haben wie wir! Das Auralisationstool wird mit dem kommenden IMMI-Update 2021 Anfang August veröffentlicht.

Teilen Sie diesen Artikel auf LinkedIn

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • Mona Stahl 19.07.2021 um 11:06
    Sehr geehrter Herr Schmid,
    vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir haben diese an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet, die sich direkt mit Ihnen in Verbindung setzen wird.
    Freundliche Grüße
    Mona Stahl
  • Hansjörg Schmid 19.07.2021 um 09:06
    Gibt es von Wölfel irgendwelche Dokumentationen zu den Vergleichen bzw. Unterschieden der Ergebnisse von ISO 9613-2 zu CNOSSOS-EU? Wenn ja, kann ich dazu Unterlagen erhalten?
    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Hansjörg Schmid
    tPh consulting GmbH

Wir verarbeiten Ihre Daten auf Grundlage unserer Datenschutzerklärung.