• Wie beruhigt man randalierende Rohre?

Rohrleitungen, Behälter und Komponenten spielen im Anlagenbau eine bedeutende Rolle und müssen für die unterschiedlichsten Lastfälle ausgelegt und bemessen werden.

Typische Anlagenteile sind

  • Prozessleitungen,
  • Kraftwerksleitungen,
  • Pipelines,
  • Tanks und Behälter auf Sätteln, Stützen und Gerüsten,
  • Pumpen, Zentrifugen, Zyklone und Rührwerke,
  • Kompressoreinheiten,
  • Lüftungsanlagen,
  • Krane, Hebezeuge und Manipulatoren.

Auslegung und Berechnung

FE-Modell Rohrleitung

Für die Auslegung und Festigkeitsberechnung nach den gängigen Vorschriften übernehmen wir die Geometrie Ihrer Anlage aus Isometrien oder CAD-Daten, führen Spannungs- und Ermüdungsanalysen durch und erarbeiten Optimierungen an den Komponenten selbst oder auch an deren Unterstützungskonstruktionen.

Berücksichtigte Lastfälle

  • Statische Betriebslasten (Eigengewicht, Temperatur, Druck)
  • Dynamische Betriebslasten wie Pulsation und Druckstoß
  • Dynamische Störfälle wie Erdbeben und Druckwellen

Codes für Festigkeitsnachweise

FE-Modell Kessel

Wir arbeiten normgerecht unter anderem nach folgenden Richtlinien:

  • ASME B31.1, B31.3, B31.4, B31.5, B31.8
  • ASME Section III, Section VIII
  • KTA 3201.2, 3211.2
  • EN 13480, EN 13941, EN 13445
  • AD Merkblätter, AGFW, FDBR, VDI 3842
  • DVS 2205-1, 2205-2, 2210-1
  • Eurocode, IBC

Ergänzend zur rechnerischen Analyse kommen auch Festigkeitstests und Schwingungsmessungen zur Anwendung. Hierzu verfügt Wölfel über die nötige mobile Messausstattung. Neben der Auslegung von Neuanlagen arbeiten wir auch für die Umrüstung von Altanlagen, ebenso wie für die Ertüchtigung und Nachrüstung für Erdbeben.