• Was haben wir denn gegen schwingende Maschinen?

Condition Monitoring

Schwingungen sind in der Technik in den meisten Fällen unerwünscht:

Bei Maschinen beeinträchtigen sie die Funktionstüchtigkeit, mindern die Qualität der mit diesen Maschinen gefertigten Produkte, erhöhen den Energiebedarf oder führen zu dauerhaften Schäden und damit letztlich zu höheren Kosten. Deshalb gehören Schwingungen zu den wichtigsten Parametern, die bei der Zustandsüberwachung oder beim Condition Monitoring (CMS) abgefragt werden.

Die Auswertung von Schwingungsdaten liefert Hinweise auf den Zustand einer Maschine und ermöglicht somit den Einsatz von Gegenmaßnahmen, sei es durch Veränderung der Fahrweise oder durch aktive Schwingungsminderung. Wölfel entwickelt in Verbindung mit CMS-Methoden im Maschinenbau Lösungen für Schwingungsprobleme wie z. B. eine aktiv gedämpfte Frässpindel, bei der ein spezieller Chatter-Control-Algorithmus (CCA) die Ratter-Instabilitäten unterdrückt.