• Wie misst man Unbehagen?

Exakte Sitzmodellierung

Aufbau Sitzmodell
Aufbau Sitzmodell

Ausgangspunkt jeder Komfortsimulation ist der Aufbau eines Finite-Elemente-Sitzmodells, bestehend aus:

  • Sitzstruktur inkl. Kinematiken, Verstellern und Gelenken
  • Unter- und Hinterfederung
  • Formschaumteilen, gegebenenfalls mit Kaschierungen
  • und Sitzbezug.

Wir übernehmen für Sie die präzise Modellierung sowie die Materialversuche, die zur Simulation der Schaum- und Bezugsmaterialien nötig sind.

Entscheidend für die Eignung des Sitzmodells für Schwingungssimulationen sind:

  • Genaue Wiedergabe der Eigenfrequenzen und -formen
  • Abbildung der besonderen Materialeigenschaften von Formpolstern und Bezug, insbesondere deren Frequenzabhängigkeit.