CASE STUDY

Hält und hält und hält?!

FKM-Nachweis einer Kupplungskomponente

Simulation mittels Finite-Elemente-Methode (FEM) ist industrieller Standard und wird eingesetzt, um Bauteilstabilität hinsichtlich der auftretenden Spannungen zu bewerten. Doch Fragen nach beispielsweise einer potentiellen Plastifizierung und Rissbildung kann diese nicht beantworten, wenngleich sie für die Maschinenrichtlinie und letztlich die CE-Kennzeichnung relevant sind. Abhilfe schafft der sogenannte FKM-Nachweis, der sich im deutschsprachigen Raum als Standard etabliert hat – und der auf Basis von FE-Ergebnissen durchgeführt noch mehr Sicherheit, kurze Iterationszeiten und eine ganzheitlichere Betrachtung der Komponente liefert.

In dieser Case Study demonstrieren wir detailliert den statischen und zyklischen FKM-Nachweis zur Sicherstellung der Haltbarkeit einer Klemmnabe – und gehen speziell auf die Stärken einer Abstützung auf FE-Ergebnisse ein.

Download: Case Study FKM-Nachweis einer Kupplungskomponente 1.70 MB
Download: Case Study FKM-Nachweis einer Kupplungskomponente

Verpassen Sie nicht diesen praxisbezogenen Einblick in die Vorteile des software-gestützten, FE-basierten FKM-Nachweises

Füllen Sie einfach rechts das Formular aus und das PDF erreicht Sie per E-Mail (Absender: Wölfel-Gruppe).