CASE STUDY
Simulation eines Delta-Roboters

Delta-Roboter spielen vor allem in der Verpackungs- und Elektronikindustrie bei der Platzierung von Komponenten eine wichtige Rolle. Einer der Vorteile von Delta-Robotern ist ihre Fähigkeit, trotz rasanter Geschwindigkeit eine hohe Platziergenauigkeit zu bieten. In der Konstruktion dieser Roboter stellt sich deshalb die Frage, wie weit sich das Material optimieren lässt, ohne diese Genauigkeit zu gefährden.

In dieser Case Study zeigen wir, wie sich mithilfe von Mehrkörper- und Finite-Elemente-Simulation verlässliche Aussagen über die Auswirkungen einer Materialoptimierung treffen lassen – ohne teure Tests mit physischen Prototypen.

Download: Simulation eines Delta-Roboters – Von der Konzeptidee zur virtuell validierten Variante 447.70 KB
Download: Simulation eines Delta-Roboters – Von der Konzeptidee zur virtuell validierten Variante

Verpassen Sie nicht diesen praxisbezogenen Einblick in die Vorteile kombinierter Simulationsmethoden.

Füllen Sie einfach rechts das Formular aus und das PDF erreicht Sie per E-Mail (Absender: Wölfel-Gruppe).