PRAXISBEISPIEL

_____________

Bildet sich Eis an den Rotorblättern einer Windenenergieanlage, muss diese entsprechend der behördlichen Vorgaben abgeschaltet werden, um das Umfeld vor Eisabwurf zu schützen. Kritischer Eisansatz muss also mittels technischer Maßnahmen sicher erkannt werden. Im Windpark Hamwiede war von Beginn an ein meteorologischer Sensor zur Eiserkennung installiert. Es zeigte sich allerdings bereits im ersten Winter, dass die Eisabschaltung sehr unpräzise erfolgte. Fehlalarme und unnötiger Stillstand häuften sich. Das Potenzial des Windparks konnte in den besonders ertragreichen Wintermonaten somit nicht voll ausgeschöpft werden. Erfahren Sie in unserer Case Study, wie die Stillstandszeiten im Windpark Hamwiede mit Hilfe von IDD.Blade® von Wölfel deutlich und sicher reduziert werden konnten.

Case Study "Keine Ertragsverluste durch unnötigen Stillstand" 347.54 KB
Case Study "Keine Ertragsverluste durch unnötigen Stillstand"

„IDD.Blade hat bereits im ersten Winter nach der Installation unsere Erwartungen übertroffen. Das System detektiert Eis so präzise, dass die angenommene Amortisationszeit sogar unterschritten wurde.“
(Michael Rückert, Betreiber)

Kontaktieren Sie mich gerne persönlich

________

Ich berate Sie gerne bei Fragen rund um unser Eiserkennungssystem IDD.Blade.

Timo Klaas

+49 40 524715265
klaas@woelfel.de
Formular