Die Wölfel-Gruppe bietet seit über 50 Jahren Ingenieurdienstleistungen und Systemlösungen auf den Gebieten der Strukturdynamik, der Schwingungstechnik und der Akustik an. Mehr als 100 Mitarbei­ter arbeiten in den drei Unternehmen Wölfel Engineering, Wölfel Monitoring Systems und Wölfel Wind Systems an qualitativ hochwertigen Lösungen für eine Vielzahl zufriedener Kunden in einem äußerst angenehmen und kollegialen Arbeitsumfeld.

Wir bearbeiten anspruchsvolle Aufgaben in den Branchen Windenergie, Kraftwerkstechnik und Anlagenbau, Automobil- und Luftfahrtindustrie, Umwelt- und Immissionsschutz, Maschinenbau und Elektroindustrie sowie in der Bautechnik und Baudynamik.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt möchten wir unser Team in Höchberg im Bereich Baudynamik verstärken und bieten Studenten (w/m/d) die Möglichkeit zum Verfassen einer

Masterarbeit im Bereich Brückenmonitoring

Referenz-Nr. 2021-19

Was Sie erwartet:

  • Sie erstellen eine Masterarbeit zu diesem Thema: Die Ermittlung von Schadensindikatoren einer Spannbetonbrücke unter Erdbebenlasten aus Rütteltischversuchen.

Dies beinhaltet u.a. folgende Aufgaben:

  • Literaturrecherche zu Schadensindikatoren bei Brücken bzw. im Hochbau (z.B. Eigen­frequenzen, modale Krümmung, gegenseitige Stockwerksverschiebung)
  • Auswahl von geeigneten Schadensindikatoren anhand der Literatur
  • Berechnung der Brücke für die aufgebrachten Zeitverläufe der Rütteltische mit Abaqus o.ä.
  • Auswertung der ausgewählten Schadensindikatoren für die auftretenden Schadenszustände
  • Kalibrierung des Modells anhand der aufgezeichneten Strukturantwort eines Rütteltisch­versuches
  • Überprüfung der Anwendbarkeit der Schadensindikatoren
  • Vorschlag für einen geeigneten Schadensindikator für die Brücke bzw. geeigneter Schaden­sindikatoren für die auftretenden Schäden
  • Bewertung der Schadensindikatoren bezüglich der Ableitbarkeit aus Messdaten.

Was Sie mitbringen sollten:

  • Sie absolvieren ein Studium im Bereich Bauingenieurwesen.
  • Kenntnisse im Bereich Spannbeton und Baudynamik können Sie vorweisen.
  • Kenntnisse in Abaqus, Ansys o.ä. sind wünschenswert.
  • Sie sind kommunikativ und haben Freude an der Zusammenarbeit im Team.
  • Eine selbständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise zeichnet Sie aus.
  • Ein hohes Maß an Engagement, Eigenverantwortung und Flexibilität runden Ihr Profil ab.

Was wir bieten:

  • Attraktive Arbeitgeberleistungen: Angemessene Vergütung, flexible Arbeitszeiten, Home-Office Möglichkeiten
  • Offene Unternehmenskultur: Flache Hierarchien, kurze Entscheidungswege, Arbeiten auf Augenhöhe
  • Betreuung: Intensive Einarbeitung in den Aufgabenbereich, fachliche und persönliche Unter­stützung durch eine*n Betreuer*in
  • Netzwerk: Zusammenarbeit mit erfahrenen Fachspezialisten und interdisziplinären Teams
  • Raum für Innovation: Eigenverantwortliches Arbeiten, Möglichkeiten zur Einbringung kreativer Ideen
  • Chancen für Entwicklung: Wir fördern Talente und bieten spannende Einstiegsmöglichkeiten nach dem Studium, angepasst an Ihre persönlichen Interessen und Ziele
  • Standortbezogene Extras: Moderne Arbeitsplätze, günstige Verkehrslage, kostenlose Mitarbeiterparkplätze, Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe, in direkter Naturlage mit tierischen Gästen, wie z.B. der Hausschildkröte „Rambo“
  • Feelgood-Benefits: Kostenlose Getränke, eigene Cafeteria, jährliche Firmenevents, Sport­gruppen und noch vieles mehr

Interessante Einblicke in unsere Firma und die Region Mainfranken finden Sie auch in unserem Firmenporträt auf www.wiefuerdichgemacht.com.

Bewerben Sie sich auch gerne initiativ bei uns! Wir sind immer auf der Suche nach motivierten Talenten und Spezialisten.

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Referenznummer per E-Mail an personal@woelfel.de oder an

Wölfel-Gruppe
Personalleitung
Max-Planck-Str. 15
97204 Höchberg


Kontaktieren Sie mich gerne persönlich

________

Ich beantworte Ihnen gerne Fragen rund um unsere aktuellen Stellenangebote, die Wölfel-Gruppe als Arbeitgeber und den Bewerbungsprozess.

Elke Gernert
Wölfel Engineering