Falls dieser Newsletter nicht richtig dargestellt wird, bitte hier klicken.

15.07.18 /

  • Sind Sie bei Ihren Messungen von Industrie-, Gewerbe-, Verkehr- oder Nachbarschaftslärm technisch auf dem neuesten Stand?
  • Erfüllt Ihr Gerät vollumfänglich alle Anforderungen der Standards DIN EN 61672, DIN 45657 und DIN EN 61260 für Klasse 1 Schallpegelmesser, um Sie in die Lage zu versetzen, rechtsverbindliche Messungen durchzuführen?
  • Möchten Sie nicht nur exakte Messergebnisse, sondern auch hohen Messkomfort?

Dann ist FUSION genau das Produkt, das Sie suchen.

Einladung zum Wölfel-Dialog IMMI

Einladung zum Wölfel-Dialog Konstruktion und Berechnung von Kunststoffbauteilen mit CATIA und Abaqus

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 14. Oktober 2016 findet ein neuer Wölfel-Dialog "Konstruktion und Berechnung von Kunststoffbauteilen mit CATIA und Abaqus" statt. Hierzu laden wir Sie sowie interessierte Kolleginnen und Kollegen herzlich ein.

Dieser Wölfel-Dialog richtet sich an technische Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Berechnung, Konstruktion und Entwicklung. Es wird theoretisches Hintergrundwissen zur Konstruktion und Berechnung von Kunststoffbauteilen vermittelt. Die fachlichen Hintergründe werden anhand von Fallbeispielen in den modernsten Softwareumgebungen für CAD (CATIA) und FEM-Berechnung (SIMULIA Abaqus) umgesetzt und vertieft. Über die theoretischen Grundlagen hinaus wird die Einbindung von Topologie-Optimierungen in den Entwicklungsprozess demonstriert.

FUSION gehört zu der neuesten Generation von Handschallpegelmessgeräten.

Mit einzigartigen Leistungsmerkmalen (GPS, Wi-Fi, 3G Modem, usw.) sowie einem robusten und ergonomischen Gehäuse das immer perfekt in der Hand liegt, ist FUSION unmittelbar bereit für ihre Schallmessaufgaben.

Programm

10.30 Uhr Begrüßung

11.00 Uhr Vorträge

    • Grundlagen der Auslegung von Kunststoffbauteilen
    • Schnelle parametrische Umsetzung im CAD
    • Füllsimulation
    • Verzugsausgleich im CAD
    • Additive Fertigung – Leichtbaustrukturen durch Optimierung
    • Re-Design im CAD
    • Lösungsangebot

      Ende gegen 15 Uhr


      Programm

      09:30 Uhr Begrüßung und Vorstellung des Hauses
      IMMI: Vorstellung der Ansprechpartner im Hause Wölfel
      09:50 Uhr Bereit für die Zukunft? CNOSSOS-EU für Straßen-, Schiene- und Industrielärm: Vorstellung der neuen Elementbibliotheken und ihrer Besonderheiten
      10:45 Uhr Neuigkeiten aus dem Bereich der Berechnung von Windenergieanlagen (WEA) – neue Richtlinie – Umsetzung in IMMI: Notwendigkeit und Hintergrund der Umsetzung
      11:15 Uhr Kaffeepause
      11:30 Uhr Neuerungen zum effektiven Einsatz von IMMI zu Berechnung von Lärm in Arbeitsräumen
      12:00 Uhr Weitere neue Funktionen in IMMI 2016 im Überblick
      12:30 Uhr Die neue Schall 03 – Anwendung in der Praxis
      13:00 Uhr Ausblick in die Zukunft: RLS 16
      anschließend Gespräche bei einem kleinen Imbiss

      FUSION verfügt über eine Fernsteuerung mit der Web-Schnittstelle.

      So können Sie Ihre Messparameter in Ruhe im Büro in Form eines Setups einrichten und dann vor Ort auswählen; Das spart Zeit und gibt Ihnen Sicherheit. Zudem sind Sie nicht länger an den Standort des Messgerätes gebunden und können durch einen Fernzugriff z. B. aus dem Auto heraus mit einem W-LAN fähigem Gerät (Laptop, Tablet oder Handy) das Messgerät fernsteuern und gleichzeitig die Messung in Echtzeit verfolgen. Und das Ganze mit einer autonomen Betriebszeit von 24 Stunden!

      Alles was Sie noch benötigen, ist eine leistungsstarke Software. NOISY unterstützt Sie durch einfache Bedienung, einem direkten Datenimport vom FUSION sowie allen Auswertemöglichkeiten nach der TA Lärm und anderen Vorschriften.

      Interessiert? Hier finden Sie weitere Informationen zum Produkt.

      Termine und Anmeldung

      Der Wölfel-Dialog "Konstruktion und Berechnung von Kunststoffbauteilen mit CATIA und Abaqus" findet am 14. Oktober 2016 in Höchberg bei Würzburg statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, lediglich eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

      Bitte senden Sie bis spätestens 30. September Ihre Anmeldung. Nutzen Sie bitte hierfür unser Anmeldeformular. Informationen zur Anfahrt finden Sie auf unserer Website.

      Fragen zur Organisation beantwortet Ihnen Frau Andrea Sommerrock

      (Tel.: +49 931 49708-503, E-Mail: sommerrock@woelfel.de),

      Fachliche Fragen Herr Andreas Seidel

      (Tel.: +49 931 49708-290, E-Mail: seidel@woelfel.de)

      Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

      Ihr Wölfel-Team

       

       

      Organisatorisches und Anmeldung

      Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, lediglich eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Bitte senden Sie bis spätestens 17. Mai Ihre Anmeldung. Nutzen Sie bitte hierfür unser Anmeldeformular. Informationen zur Anfahrt finden Sie auf unserer Website

      Fragen zur Organisation beantwortet Ihnen Frau Andrea Sommerrock

      (Tel.: +49 931 49708-503, E-Mail: sommerrock@woelfel.de),

      fachliche Fragen Frau Denise Müller

      (Tel.: +49 931 49708-505, E-Mail: denise.mueller@woelfel.de)

      Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

      Ihr Wölfel-Team

       

       

      Subline

      Installieren Sie jetzt die neueste MEDA-Version, um diese optimale Leistung zu erhalten. 

       

      Sie haben ab sofort unter anderem Zugriff auf:

      die neue MEDA-Option: Verschlüsselung der Konfigurationsdateien Über die Funktionen „Konfigurationsdateien kopieren“ und „Konfigurationsdateien zurücklesen“ kann jetzt wahlweise eine Verschlüsselung dieser Dateien, über ein Kennwort, durchgeführt werden. Damit kann eine komplette MEDA-Konfiguration über ein Kennwort verschlüsselt abgelegt und zu einem späteren Zeitpunkt wieder zurückgelesen werden, ohne das befürchtet werden muss, dass diese Konfiguration zwischenzeitlich abgeändert wurde.

        Programm

        10.00 – 10.15 Uhr Begrüßung und Vorstellung des Hauses
        Dr.-Ing. Carsten Ebert, Wölfel
        10.15 – 11.00 Uhr Rotorblattinspektion – damit die Flügel nicht fliegen
        Dipl.-Ing. Jürgen Schamo, Wölfel
        11.00 – 11.30 Uhr Fledermausschutz – damit „Batman“ nichts passiert – ein Perspektiv-Vortrag
        Dr.-Ing. Jochen Moll, Goethe-Universität Frankfurt
        11.30 – 12.15 Uhr Gespräche bei einem kleinen Imbiss
        12.15 – 12.45 Uhr Eiserkennung am Rotorblatt – Ertragssteigerung durch automatischen WEA-Start bei Eisfreiheit
        Dipl.-Ing. Bernd Wölfel, Wölfel
        12.45 – 13.10 Uhr Schallemissionsmessung an Windenergieanlagen – was ist dran an Infraschall?
        Dipl.-Phys. Lorenz Herrmann, Wölfel
        13.10 – 13.30 Uhr Monitoring von Turm und Gründung – wie man die Lebensdauer zählen kann
        Dr.-Ing. Carsten Ebert, Wölfel
        13.30 – 13.45 Uhr Wölfel Wind Systems – unser Beitrag zum erfolgreichen Betrieb Ihrer WEA
        Dr.-Ing. Carsten Ebert, Wölfel
        anschließend Gespräche bei Kaffee und Kuchen

        Diese Veranstaltung richtet sich an Betreiber, Hersteller, Genehmigungsbehörden, Planer,
        Versicherer und Banken. Profitieren Sie von unserem umfassenden Wissen für einen ­effizienten Betrieb Ihrer WEA. Hören Sie Experten zum neuesten Stand der Technik in den Bereichen Schadens- und Eisfrüherkennung, Schwingungsminderung sowie Infraschall. Lernen Sie unsere Rotorblattinspekteure kennen und hören Sie, was man präventiv tun kann, um den beispielhaft dargestellten Schäden zu vorzubeugen.

        Programm

        10:00 Uhr Begrüßung und Vorstellung des Hauses
        Dr.-Ing. Carsten Ebert, Wölfel
        10:15 Uhr Rotorblattinspektion – damit die Flügel nicht fliegen
        Dipl.-Ing. Jürgen Schamo, Wölfel
        11:00 Uhr Blatt-Eisdetektion: Wölfel meets Nordex
        Florian Kraus, Product Manager, Nordex Energy GmbH
        11:30 Uhr „Und sie dreht sich doch!“ – Bau und Inbetriebnahme einer Windenergieanlage an einem Grenzertragsstandort
        Dr. rer. nat. Herbert Friedmann, Bürger-Energie Altertheim eG
        11:50 Uhr Gespräche bei einem kleinen Imbiss
        12:35Uhr Eiserkennung am Rotorblatt – Ertragssteigerung durch automatischen WEA-Start bei Eisfreiheit
        Dipl.-Ing. Bernd Wölfel, Wölfel
        13:05 Uhr Schallemissionsmessung an Windenergieanlagen – was ist dran am Infraschall?
        Dipl.-Phys. Lorenz Herrmann, Wölfel
        13:30 Uhr Monitoring von Turm und Gründung – wie man die Lebensdauer zählen kann
        Dr.-Ing. Carsten Ebert, Wölfel
        13:50 Uhr Wölfel Wind Systems – unser Beitrag zum erfolgreichen Betrieb Ihrer WEA
        Dr.-Ing. Carsten Ebert, Wölfel
        14:05 Uhr Gespräche bei Kaffee und Kuchen

        Wie nah an der Bahnschiene geht noch, wieviel Schwingungen sind noch unbedenklich und wo und wann muss ich mir im Vorfeld solcher baulicher Aufgaben Hilfe holen? Das sind Fragen, die wir an diesem Tag mit Ihnen diskutieren und mit unseren Experten beantworten wollen. Wir zeigen auf, was technisch heute möglich ist und wie eine saubere Dokumentation von Schutzmaßnahmen aussehen kann. Messung – Analyse – Auslegung – Berechnung – Monitoring – Minderungsmaßnahmen – mit Wölfel Engineering bekommen Sie im Wölfel-Dialog Antworten auf (fast) alle Fragen.

        Die Anerkennung des Seminars als Fortbildungsmaßnahme der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau ist beantragt.

        Das waren nur einige von vielen Erweiterungen des MEDA-Spektrums. Danke für Ihre Anregungen – aus der Praxis für die Praxis. Installieren Sie jetzt die neueste MEDA-Version, um diese optimale Leistung zu erhalten.

        Die vollständige Leistungsbeschreibung des MEDA Updates können Sie hier herunterladen.

        Bitte rufen Sie uns an und wir erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

         

         

        Ihr Ansprechpartner für das Update auf die neueste Version