Falls dieser Newsletter nicht richtig dargestellt wird, bitte hier klicken.

17.07.18 /

Erschütterungen messen mit der RED BOX

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sprengungen lösen kurzzeitige Erschütterungen aus, die zu nicht unerheblichen Schäden in und an umliegenden Bauwerken führen können. Dauerhafte Abbrucharbeiten erfordern eine kontinuierliche Überwachung der Erschütterungsauswirkungen. Normen wie die DIN 4150 regeln Grenzwerte für Erschütterungen, u. a. bei Sprengungen. Immer häufiger werden heutzutage Dokumentationen gefordert, die nachweisen, dass diese in der Norm definierten Schwellenwerte nicht überschritten wurden.

Robuste, wetterfeste Bauweise, einfachste Bedienbarkeit und Schweizer Qualität sind neben der Erfüllung aller Anforderungen an Schwingungsmesser gemäß DIN 45669 die Gewähr für zuverlässige Leistungen bei der Erschütterungsmessung während Sprengarbeiten. Die effiziente und benutzerfreundliche MR3000C RED BOX liefert Ihnen Daten, auf die Sie sich jederzeit verlassen können.

Und wie? – Einfacher geht’s nicht: Schwellenwerte einstellen, Box aufstellen – das war’s. Steckdosenfrei für einen Arbeitstag, bei längeren Messungen an die Steckdose – der MR3000C arbeitet völlig autark und misst alleine, sobald die eingestellten Schwellenwerte überschritten werden. Wird der Schwellenwert nicht überschritten, haben Sie immer eine Hintergrundaufzeichnung in der Hand, um Ihre Messung für jeden Bericht zu belegen.

Klingt zu einfach? Überzeugen Sie sich selbst!

Wenn Sie mehr wissen wollen, besuchen Sie unsere Internetseiten zum Thema Erschütterungen. Mit unserem Info-Formular können Sie gezielt weitere Informationen abrufen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Ihr Wölfel-Team