FE-Simulation und Optimierung – FEM Software, SIMULIA Abaqus Schulungen, Service und Support

SIMULIA Abaqus – professionelle Simulationsanwendungen zur Optimierung der Produktentwicklung

Zum Zeitpunkt der Gründung unseres Unternehmens im Jahr 1971 zählte das Haus Wölfel zu den Pionieren der Finite-Elemente-Methode in Deutschland. Heute gehören wir in unserem Fachgebiet der Strukturmechanik, Dynamik und Akustik zu den führenden Ingenieurunternehmen in Europa. Neben der FE-Simulation, mit der wir inzwischen jahrzehntelange Erfahrung besitzen, führen wir auch Messungen inklusive Signalanalyse durch und entwickeln Systeme. Ergebnis unserer Arbeit sind richtungsweisende Lösungen für unsere Kunden. Unsere Erfahrung aus jährlich über 800 Projekten kommt auch unseren Softwarekunden im Rahmen von technischem Support, CAE-Dienstleistungen und Praxisseminaren zu Gute.

Wölfel ist zertifizierter Vertriebs-, Support- und Servicepartner von Dassault Systemes

  • zur Entwicklung von Produktinnovationen,
  • zur Sicherung einer umfassenden Produktqualität,
  • zur Reduzierung von Produktentwicklungszeiten und -kosten.

Möglichkeiten mit SIMULIA Abaqus

Fahrzeugsimulation mit Abaqus und Simpack
Fahrzeugsimulation mit Abaqus und Simpack

Die Finite-Elemente-Simulation bietet leistungsfähige, umfassende Lösungen sowohl für routinemäßige als auch für komplexe Entwicklungsprobleme und wird für ein breites Spektrum industrieller Anwendungen eingesetzt. In der Automobilindustrie beispielsweise sind Entwicklungsteams in der Lage, mithilfe einer gewöhnlichen Modelldatenstruktur und integrierter Solver-Technologie komplette Fahrzeugbeladungen, Schwingungsdynamik, Mehrkörpersysteme, Aufprall/Crash, Nichtlineare Statik, Wärmekopplung sowie die Kopplung von Akustik und Strukturverhalten zu untersuchen. Branchenführende Unternehmen nutzen Abaqus Unified FEA zur Optimierung und Konsolidierung ihrer Prozesse und Werkzeuge sowie zur Kostensenkung und erzielen damit Wettbewerbsvorteile.

Vorteile von SIMULIA Abaqus

Verbesserte Produktqualität

  • Virtuelle Funktionsprüfung
  • Virtuelle Festigkeitsnachweise
  • Schnelle Beurteilung unterschiedlicher Varianten

Geringere Kosten

  • Frühzeitige Erkennung von Schwachstellen
  • Weniger und gezieltere Versuche
  • Materialersparnis

Bessere Konkurrenzfähigkeit

  • Simulation als Innovationstreiber
  • Kürzere Entwicklungszeiten
  • Optimierte Produkte

Informationsmaterial zum Download