• Können Sie sich vorstellen, was ein Fundament Tag für Tag ertragen muss?
  • Can you imagine what a foundation has to go through day in and day out?

SHM.Foundation® – Ein individuell konfigurierbares System zur Überwachung von Baugrund, Gründung und Tragstruktur

Im Hinblick auf einen sicheren und effizienten Windparkbetrieb ist eine umfassende Überwachung von Baugrund, Gründung und Tragstruktur essenziell. Zur Sicherstellung der Tragfähigkeit wird darüber hinaus von Genehmigungsbehörden eine regelmäßige Prüfung der Gründungsstrukturen gefordert – sowohl durch Condition Monitoring als auch periodisch im Rahmen von wiederkehrenden Prüfungen. Gerade die Kontrolle der Strukturen unterhalb der Wasseroberfläche ist jedoch häufig sehr komplex, Taucheinsätze sind risikoreich und kostenintensiv. Durch permanentes Fundamentmonitoring können diese teuren Inspektionen auf ein absolut notwendiges Minimum reduziert werden.

Professionelles Langzeit-Monitoring mit SHM.Foundation®

Mit dem Monitoring-System SHM.Foundation® kann das Strukturverhalten Ihrer Windenergieanlagen und Umspannstationen digital erfasst, nachverfolgt und ausgewertet werden. Der Fokus liegt dabei auf der detaillierten Analyse von Maximal- und Ermüdungsbeanspruchungen, den einwirkenden Wind- und Wellenlasten sowie dem Tragwerkszustand und der sich daraus ergebenden Restlebensdauer. Über das Webportal MIC.Foundation haben Sie jederzeit Live-Zugriff auf alle Ereignisse und erhalten bei definierten Schwellwertüberschreitungen automatische Alarmierungen.

Die Funktionen von SHM.Foundation im Überblick:

  • Permanente Überwachung des Strukturverhaltens und der Beanspruchungen
  • Erstellung einer „Lebensdauerakte“ für jede individuelle Turbine
  • Erstellung der für Behörden erforderlichen Dokumentationen zum Nachweis der Tragfähigkeit
  • Optimierung der Performance Ihres Windparks durch individuelles Schwingungsmonitoring und Etablierung von lebens­dauerverlängernden Betriebsweisen
  • Anpassung der Konzepte zur Wiederkehrenden Prüfung
  • Bewertung von neuen Betriebsweisen bzw. Features – wie z. B. PowerBoost oder High-Wind-Ride-Trough – hinsichtlich Beanspruchungen und Lebensdauerverbrauch
  • Überwachung von Unregelmäßigkeiten bei der Errichtung der Tragstrukturen

Die Konfiguration von SHM.Foundation

Die Konfiguration von SHM.Foundation wird gezielt an Ihren Projektanforderungen ausgerichtet: Sowohl bei der notwendigen Hardware zur Datenerfassung als auch bei der Software zur Datenanalyse steht Ihnen unser modulares Bausteinkonzept zur Verfügung. Auf Basis unserer langjährigen Erfahrungen beraten wir Sie auf dem Weg zu der individuell für Sie passenden Ausgestaltung des Systems. Sie profitieren dabei auch von unserem Wissen aus der Mitgestaltung relevanter Normen und Regelwerke.

Unsere Monitoring-Systeme werden mit robuster Elektronik im Industriestandard ausgerüstet. Die Montage übernehmen unsere für den Offshore-Einsatz bestens ausgebildeten Teams.

Wir begleiten Sie allerdings nicht nur bei Konzeption, Installation und Inbetriebnahme, sondern über den gesamten Monitoring-Prozess hinweg. Im Rahmen der Signalanalyse extrahieren wir die für Sie wesentlichen Informationen, vergleichen die erfassten Beanspruchungen mit Design-Annahmen, berechnen den Lebensdauerverbrauch, erstellen Berichte für Genehmigungsbehörden und identifizieren Optimierungspotenziale.

Da bei Offshore-Windenergieanlagen vor allem die ganzheitliche Überwachung wichtig ist, arbeiten wir mit einem globalen Structural Health Monitoring-Konzept für die gesamte Windenergieanlage. So geht die Überwachung der Gründungs- bzw. Fundamentsstruktur in der Regel mit der Überwachung des Turms mit Hilfe des Monitoring-Systems SHM.Tower® einher.

Forschungsprojekt QS-M Grout

Durch die Beteiligung an öffentlich geförderten Forschungsprojekten, wie z.B. dem Projekt QS-M Grout, ist es uns möglich, permanent neue Überwachungskonzepte und neue Methoden zu entwickeln und zu erproben. So können wir unseren Kunden stets modernste Überwachungsfunktionen anbieten.

Informationsmaterial zum Download