• Welche Erkenntnisse geben den Ausschlag?

Seismische Instrumentierung – Permanentes Erdbeben-Monitoring von Wölfel

Einsatz der SYSCOM Gerätetechnik im Freifeld
Messstelle im Freifeld

Trifft ein Erdbebenereignis ein Kraftwerk, eine Industrieanlage oder sonstige Infrastruktur, kann dies durch eine seismische Instrumentierung unmittelbar und zuverlässig festgestellt werden. Überschreitet das detektierte Erdbeben gewisse einstellbare Grenz- oder Auslegewerte (z.B. Antwortspektrum), können sofort Alarmierungen oder automatische Maßnahmen ausgelöst werden. So kann das Auftreten von Sekundärschäden wie z.B. Explosion, Brand und Stofffreisetzungen sowie deren Folgen reduziert oder sogar verhindert werden.

Unser Portfolio reicht vom einfachen „Seismic Switch“ zur Gebäudeüberwachung oder zum Abschalten von Maschinen und Anlagen bis hin zum zertifizierten System z.B. zur Kraftwerksüberwachung. Zum Einsatz kommt dabei Gerätetechnik des renommierten Schweizer Herstellers SYSCOM.

Wir begleiten den gesamten Prozess mit folgendem Leistungsportfolio:

  • Detailkonzeption einer seismischen Instrumentierung inklusive eventuell erforderlicher rechnerischer Nachweise
  • Lieferung und Errichtung der seismischen Instrumentierung, falls gefordert nach einschlägigen Vorschriften wie KTA 2201, IEC 61508 (SIL 2 und 3), IEC 60780, IEC 61226 (CAT A und C) oder IEC 60880 (CAT A)
  • Konzepte zum Austausch bestehender (Fremd-)Instrumentierungen
  • Unterstützung im behördlichen Genehmigungsverfahren und bei der Abstimmung mit Gutachtern
  • Erstellung eventuell nötiger Zertifikate
  • Erstellung von Vorprüfunterlagen und vollständiger Projektdokumentation
  • Durchführung der Werkabnahmeprüfung (Factory Acceptance Test) unter Gutachterbeteiligung
  • Installation, Inbetriebnahme, Schulung, Service und Systemwartung

Übersichtskarte zu unseren Leistungen und Systemlösungen im Kraftwerksumfeld

Projektierung, Instrumentierung und Wartung von seismischer Instrumentierung an kerntechnischen Anlagen.