Für den Lastfall Erdbeben weltweit gerüstet

Ob deutsche, europäische oder internationale Vorschriften (DIN EN 1998, IBC, UBC, KTA, IEEE, IEC usw.) – Unser Knowhow umfasst Erdbebennormen weltweit

Damit wir für unsere Kunden mit Projekten in aller Welt hochwertiges Erdbeben-Engineering anbieten können, beschäftigen wir uns fortwährend intensiv mit Erdbebennormen weltweit. Um ein paar Projektbeispiele zu nennen:

  • Schaltschrank in Chile (NCh2369)
  • Braukessel in Kalifornien (ASCE 7)
  • Verpackungsanlage in Australien (AS 1170)
  • Zwischenlager in Deutschland (KTA 2201)
  • Datacenter in der Türkei (DBYBHY 2007)
  • Schaltanlage in den USA (IEEE 693)
  • Schaltschrank in China (IEEE 344)

Wir wenden sie aber nicht nur in zahlreichen Projekten an, sondern vermitteln im Rahmen unserer Seminare regelmäßig alle wissenswerten Neuerungen zu den wichtigsten Vorschriften und bringen unser Spezialwissen in Normen- und Regelwerksausschüssen ein.

Alle Anforderungen erfüllt: Mit kundenspezifischen Lösungen auf der sicheren und wirtschaftlichen Seite

Genauso individuell wie Ihre Projekte sind auch unsere Lösungen für konventionellen sowie kerntechnischen/nuklearen Anlagenbau, der durch höhere Anforderungen geprägt ist. Je nach Bedarf bieten wir ein Gesamtpaket oder unterstützen mit Einzelleistungen:

  • Begutachtung von Erdbebenschäden inkl. Klassifizierung der Schadensbilder
  • Seismische Nachbewertung von bestehenden Gebäuden, Anlagen, Maschinen oder Komponenten durch Begehung, Berechnung oder Messung
  • Ausarbeitung von Vorschlägen zur Ertüchtigung und Nachrüstung bestehender Gebäude, Maschinen und Anlagen

  • Erstellung einer prüffähigen und qualitätsgesicherten Dokumentation aller Arbeiten und Ergebnisse entsprechend nationaler und internationaler Anforderungen
  • Vorprüfung und Qualitätssicherung von Auslegungsunterlagen Dritter für den Betreiber
  • Unterstützung bei Fachgesprächen mit Auftragnehmern, Gutachtern und Behörden
  • Vertretung gegenüber Prüfern und Behörden

Referenzen

Case Study "Seismische Instrumentierung" 1.05 MB
Case Study "Seismische Instrumentierung"

In einem LNG Terminal, welches in einer Region mit hohem seismischem Risiko errichtet wurde, sollte eine kontinuierliche Erdbebenüberwachung der Lagerbehälter und Anlagenteile sichergestellt werden. Des Weiteren sollten im Falle eines Bebens entsprechende Meldungen auf der leittechnischen Warte angezeigt und automatisiert Maßnahmen zum Personen- und Anlagenschutz initiiert werden.

Case Study "Erdbebenqualifizierung" 860.22 KB
Case Study "Erdbebenqualifizierung einer Armatur durch uniachsiale Komponententests"

Für ein Regelventil mit elektrischem Stellantrieb ist der Nachweis der Funktionssicherheit infolge induzierter Erschütterungen durch Erdbeben zu führen. Als Erdbebenbelastung liegen Antwortspektren am Aufstellort der Kältemaschine vor, allerdings nicht für den Einbauort der Armatur in der Kältemaschine. Die seismische Qualifizierung ist durch Schwingversuche auf einem uniachsialen elektrodynamischen Shaker zu erbringen.

Case Study "Seismische Qualifizierung eines pilotgesteuerten Membranventils" 1.50 MB
Case Study "Seismische Qualifizierung eines pilotgesteuerten Membranventils"

Die Firma Braunschweiger Flammenfilter GmbH fertigt und vertreibt unter der Marke PROTEGO® weltweit Flammendurchschlagsicherungen, Ventile und Tankzubehör für den verfahrenstechnischen Anlagenbau, die Mineralöl-, Chemie- und pharma­­­­zeu­­­­­­­tische Industrie sowie die Bioenergiegewinnung. Für ein Projekt auf dem amerikanischen Markt soll die Erdbebeneignung eines Ventils durch einen Rütteltest nachgewiesen werden.


Kontaktieren Sie uns gerne persönlich

________

Ich berate Sie gerne bei Fragen rund um Ihr Projekt im Bereich Erdbeben-Engineering.

Dr.-Ing. Marcus Ries

+49 931 49708-370
ries@woelfel.de
Kontaktformular