Unerwünschte Schwingungen treten in nahezu allen Branchen und Bereichen auf. Als Experten für Strukturmechanik und Dynamik haben wir uns auf das Lösen von Schwingungsproblemen spezialisiert. Werden wir bereits in der Phase der Produktentwicklung involviert, erarbeiten wir Lösungen vorwiegend mittels FE-Simulation und Messungen.

Für die Schwingungsreduktion an bestehenden Strukturen hingegen setzen wir bevorzugt Tilger ein. Diese Systeme werden direkt an die schwingende Struktur montiert – im Idealfall in unmittelbarer Nähe zur betroffenen Stelle – und haben eine schwingungsmindernde Wirkung.
Tilger sind sehr kostengünstige und zuverlässige Lösungen für Schwingungsprobleme, denn sie arbeiten sehr effektiv und zeichnen sich durch eine hohe Robustheit aus.

Schwingungstechnik von Wölfel steht für hohe Qualität und kompetente Beratung. Unseren Kunden bieten wir die jeweils passende Lösung, maßgeschneidert für ihre spezielle Aufgabe.

Für Schwingungstilger gibt es unterschiedliche Wirkungskonzepte:

  • Passive Systeme
  • Semi-aktive Systeme und
  • Aktive Systeme

Aktive Schwingungsminderung

Wo herkömmliche Lösungen wie Verstimmen, Dämpfen oder passive Tilger nicht mehr ausreichen, kann der Einsatz von aktiven Schwingungstilgern die Lösung sein. Aktive Tilger verfügen über leistungsfähige Linearaktoren, bewegte Massen und eine intelligente Regelung.

Das Funktonsprinzip: Ein Sensor erfasst die Schwingungen, die reduziert werden sollen. Ein Regler berechnet das Stellsignal für die Aktoren und steuert die Bewegung der Massen so, dass diese den Schwingungen entgegen wirken und dämpfende Reaktionskräfte erzeugen.

Die innovative Methodik der aktiven Schwingungsminderung bietet einige Vorteile:

  • Kein Widerlager nötig, einfache Anbringung direkt an der schwingenden Struktur
  • Wirkung in breitem Frequenzbereich
  • Hohe Schwingungsreduktion bis Faktor 10
  • Geringe Masse nötig
  • Nachrüstbar.

Wölfel entwickelt seit Jahren aktive Tilger für den Einsatz in verschiedenen Branchen. Erfahren Sie hier mehr: