CMS

Innovatives Condition Monitoring System zur nachhaltigen Überwachung sicherheitsrelevanter Komponenten

Projektlaufzeit

01.07.2005 bis 30.03.2010

Projektbeschreibung

Gesamtvorhabensbeschreibung CMS
In CMS wurden die Grundlagen für Strukturüberwachungssysteme für Flugzeuge, Rotorblätter von Windenergieanlagen und Rohrleitungen in Chemieanlagen erarbeitet.

Teilvorhabensbeschreibung Wölfel
Wölfel entwickelte in CMS zusammen mit FhG IZFP das Konzept eines „zweiäugigen“ Monitoringsystems zur Strukturüberwachung. Das System ist modelbasiert und stützt sich auf die Auswertung von modalen Schwingungen und Ultraschallsignalen. Im Mittelpunkt des Projekts stand die Erprobung von Sensorik und Signalverarbeitung unter praxisnahen Bedingungen bei Einsatz in der Windenergie, im Anlagenbau und in der Luftfahrt.

Konsortium

Projektkoordination

  • FhG IZFD-Dresden

Projektpartner

  • Fraunhofer-Institut für Silicatforschung
  • Fraunhofer-Institut für zerstörungsfreie Prüfung, Dresden
  • Wölfel Engineering GmbH + Co. KG
  • RHe Microsystems GmbH
  • IMA Materialforschung und Anwendungstechnik GmbH
  • EADS Deutschland GmbH
  • SKF Deutschland GmbH
  • RWE Power AG
  • Total Raffinerie Mitteldeutschland 
  • Aucoteam
  • Teletronic

Projektkoordination

FhG IZFD-Dresden

    Förderhinweis

    Fördermaßnahme des BMBF „Innovation als Schlüssel für Nachhaltigkeit in der Wirtschaft“

    Projektträger

    • Umweltforschung und -technik beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

    Entstandenes Produkt

    Ein notwendiger Schritt für die Weiterentwicklung der Demonstratoren zu einem Produkt war die Vereinfachung des zweiäugigen Verfahrens. Deshalb stützt sich das spätere Produkt SHM.Blade® allein auf Schwingungsdaten. CMS war für Wölfel ein Schlüsselprojekt, das den Einstieg in mehrere neue Geschäftsfelder vorbereitete:

    • Windenergie
    • Dienstleistungen im Bereich Structural Health Monitoring
    • Systementwicklung im Bereich Structural Health Monitoring

    Publikationen

    • Ebert, C.; Friedmann, H; Henkel, F.-O.; Frankenstein, B.; Schubert, L.: Entwicklung eines Condition-Monitoring-Systems zur Zustandsüberwachung von Rotorblättern, Publikation und Vortrag 3. VDI-Fachtagung Baudynamik, Kassel 2009
    • Bernd Frankenstein, Lars Schubert, Thomas Klesse, Eberhard Schulze, Herbert Friedmann, and Carsten Ebert (2009). Überwachung von Rotorblättern von Windkraftanlagen. Materials Testing: Vol. 51, No. 10, pp. 673-677, doi: 10.3139/120.110078
    • Richter, Ch.; Frankenstein, B.; Schubert, L.; Weihnacht, B; Friedmann, H.; Ebert, C: Low power sensor network for wireless condition monitoring, Publikation und Vortrag SPIE: Proceedings of  SPIE International Symposium Nondestructive Evaluation for Health Monitoring and Diagnostics, San Diego, March 2009
    • Frankenstein, B.; Schubert, L.; Meyendorf, N.;  Friedmann, H; Ebert, C.: Monitoring System of Wind Turbine Rotor Blades, Publikation und Vortrag SPIE: Proceedings of  SPIE International Symposium Nondestructive Evaluation for Health Monitoring and Diagnostics, San Diego, March 2009
    • Frankenstein, B.; Schubert, L.; Weihnacht, B.; Schulze, E.; Ebert, C.; Friedmann, H.: Efficient Condition Monitoring of Wind Turbine Rotor Blades, Vortrag auf ASNT Fall Conference 19th to 23 October 2009, Columbus, Ohio, USA

    Bei Interesse an einer unserer Publikationen schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an FuE@woelfel.de und geben dabei bitte folgende Daten an:

    • Titel der gewünschten Publikation,
    • Ihr Name,
    • Ihre Firma/Institution,
    • Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer

    Wir werden uns nach Erhalt Ihrer E-Mail umgehend bei Ihnen melden. Vielen Dank!