QS-M Grout

QualitätsSicherung und Structural Health Monitoring von Grout-Verbindungen an Unterwasser-Tragstrukturen von Offshore-Windenergieanlagen

Projektlaufzeit

01.11.2014 bis 30.04.2017

Projektbeschreibung

Zur Überwachung von Grout-Fugen an Offshore-Windenergieanlagen sollen Methoden und Messmöglichkeiten entwickelt und getestet werden für

    a) die Qualitätssicherung einer Grout-Verbindung unmittelbar nach Herstellung in Form einer Nullmessung und deren Bewertung in Bezug zu einem Standard-Gut-Modell; FhG IKTS
    b) die dauerhafte Überwachung von Grout-Verbindungen über die Betriebsdauer von 20 bis 25 Jahren in Form eines selbstlernenden autonomen SHM-Systems mit automatischer Alarmfunktion; Wölfel Engineering
    c) die gezielte Überprüfung von Grout-Verbindungen anlässlich vorgeschriebener wiederkehrender Prüfungen oder nach Auslösung eines Alarms durch die unter b) genannte Dauerüberwachung; FhG IKTS

Im Projekt werden zwei Großversuche und Messungen an realen Strukturen durchgeführt.

Konsortium

Projektkoordination

  • Wölfel Engineering GmbH + Co. KG

Projektpartner

  • BALTIC Taucherei- und Bergungsbetrieb Rostock GmbH
  • Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme – Materialdiagnostik, IKTS-MD
  • Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, IWES
  • WindMW GmbH
  • Wölfel Engineering GmbH + Co. KG

Assoziierte Partner

  • PAGEL SPEZIAL-BETON GmbH & Co KG
  • DNV GL
  • RWE Innogy

Projektkoordination

  • Wölfel Engineering GmbH + Co. KG

Förderhinweis


Projektträger

  • Projektträger Jülich, Standort Berlin, Schifffahrt und Meerestechnik