Wölfel-Dialog "IMMI 2017: Neue Entwicklungen und Möglichkeiten – Schwerpunkt Open-Air-Veranstaltungen"

In der warmen Jahreszeit zieht es die Menschen nach draußen. Viele Menschen freuen sich darauf, wieder in Biergärten zu verweilen oder ihren großen Musikstar auf einer Open-Air-Veranstaltung zu erleben.

Die Wahrnehmung solcher Veranstaltungen, insbesondere von Konzerten, kann zwischen Besuchern und Anwohnern sehr unterschiedlich ausfallen: Was für die einen guter Sound ist, stellt für die anderen Lärm dar. Genau diese Diskrepanz in der Wahrnehmung macht dieses Thema brisant und umso wichtiger ist eine gute Planung im Vorfeld mit Blick auf den Schallimmissionsschutz.

Wir haben uns dieses Themas in IMMI angenommen und präsentieren Ihnen, in Kooperation mit dem Anbieter der Elektro- und Raumakustik- Software EASE, einen Lösungsvorschlag.

Programm

09:30 Uhr    Begrüßung durch Dipl.-Ing. Janosch Blaul


•    Messung, Simulation und Optimierung von Line Arrays – Stand der Technik
      Dr. rer. nat. Stefan Feistel (AFMG Technologies GmbH)
 
•    Schallimmissionsprognose im Genehmigungsprozess von Open-Air-Veranstaltungen
      – ISO 9613 vs. Physik der Schallausbreitung
      Janosch Blaul (Wölfel Engineering GmbH + Co. KG)
 
•    Rechtliche Grundlagen für Open-Air-Veranstaltungen,
      Philipp Schröder-Ringe, LL.M., Rechtsanwalt (HÄRTING Rechtsanwälte PartGmbB)
 
•    Open-Air-Kinobeschallung mit minimaler Geräuschemission,
      Dr.-Ing. Axel Roy (Akustik Bureau Dresden Ingenieurgesellschaft mbH)

Ab ca. 13:00 Uhr Gespräche bei einem kleinen Imbiss

Termin und Anmeldung

Der Wölfel-Dialog "IMMI 2017: Neue Entwicklungen und Möglichkeiten – Schwerpunkt Open-Air-Veranstaltungen" findet am 22. September 2017 in Berlin statt (Adresse: Service-Center TSB Technical Services and Business Berlin GmbH, Aufgang A, 1. Obergeschoss, Helmholtzstraße 2-9, 10587 Berlin).

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, lediglich eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Bitte nutzen Sie hierfür unser Anmeldeformular.