Seminar "MEDA in der Maschinendiagnose"

Schwingungsdiagnose ist ohne den Einsatz von schnellen, PC-gestützten Messsystemen nicht mehr denkbar. Mehrkanalige, modulare Systeme haben längst teure kundenspezifische Lösungen abgelöst. Nach einer themenbezogenen, theoretischen Einführung werden im Seminar Beispiele aus der Praxis zu unterschiedlichen Problemen vorgestellt. Dabei wird der Weg von der Aufgabenstellung bis zur Analyse und eventuellen Problembeseitigung aufgezeigt.

Thema

Schwingungsdiagnose und die Messung von Erschütterungen sind ohne den Einsatz von schnellen, PC-gestützten Mess-Systemen nicht mehr denkbar. Zunehmend erhalten mehrkanalige, modulare Systeme den Vorzug vor teuren kundenspezifischen Lösungen. Ein modularer Systemaufbau gibt dem Anwender die Möglichkeit, das System jederzeit zu erweitern oder dezentral zu verwenden. Eine einfache Bedienung führt nicht nur zu einer schnellen Einarbeitung, sondern erlaubt es vor allem dem Anwender, dass er sich im vollem Umfang auf die Erfüllung der Messaufgabe konzentrieren kann. Nach einer themenbezogenen, theoretischen Einführung werden deshalb im Seminar praxisgerechte Beispiele zu unterschiedlichen Problemstellungen vorgestellt. Dabei wird der Weg von der Aufgabenstellung bis zur Analyse und evtl. Problembeseitigung aufgezeigt. Mit MEDA BlueStack® und MEDA RedSens bietet Wölfel zwei vielseitige und kompakte Systeme für eine breite Palette von Anwendungen, nicht nur in der Maschinendiagnose.

Zielgruppe

Versuchs- und Messingenieure, Messtechniker, Anwender, die im Bereich Maschinendiagnose/Schwingungsüberwachung tätig sind oder in Zukunft tätig werden möchten, Studierende an technischen Hochschulen.

Programm 27. Juni 2018

9:00 UhrBegrüßung
9:15 UhrProgrammkonzept
Einstellung für Standardmessungen – Triggerfunktionen – Bewertung, Layout und Formblatterstellung – Mathematische Funktionen: Integrieren, Filtern, Orbitaldarstellung, Terz- /Oktavfilter
10:30 UhrKaffeepause
10:45 UhrGrundlegende Praktische Übungen
Prinzipielles zur Messung – Sensordefinition – Layouterstellung – Erstellung von Formblättern – Prinzipielles zur Auswertung
11:30 UhrVerfahren zur Verursacheranalyse
Mittelung im Spektrum – Getriggerte Mittelung im Zeitbereich – Wasserfall und Ordnungsanalyse – Die Kennkarte der Maschine, Mittelungsverfahren Offline
12:30 Uhr Mittagspause mit Imbiss
13:30 Uhr Auswuchten
Unwucht als Schadenverursacher – Auswuchten in 2 Ebenen
14:15 UhrWälzlagerdiagnose
Das Hüllflächenverfahren: Wälzlagerschäden detektieren – Der Umgang mit Wälzlagerdatenbanken
15:00 Uhr Kaffeepause
15:15 Uhr Eigenfrequenzanalyse
Ermittlung von Übertragungsfunktionen aus Umweltrauschen –  Ermittlung von Übertragungsfunktionen mit Impulsanregung – Darstellung von Eigenfrequenzen
16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Termin und Anmeldung

Beginn: 27. Juni 2018, 09:00 Uhr

Ende: 27. Juni 2018, ca. 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Wölfel-Firmenzentrale in Höchberg bei Würzburg, Max-Planck-Str. 15

Teilnahmegebühr: € 480,- zzgl. MwSt.

Im Preis enthalten sind die Seminarunterlagen, ein Mittagsimbiss sowie Getränke und Kaffee in den Pausen.

Bei Abmeldung innerhalb 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn berechnen wir eine Stornogebühr von € 50. Bei Abmeldung am Tage des Seminarbeginns oder bei Nichterscheinen wird grundsätzlich der volle Preis in Rechnung gestellt.

Anmeldeschluss: 13. Juni 2018

Eine Anmeldebestätigung und detaillierte Informationen zur Anfahrt erhalten Sie von uns rechtzeitig vor der Veranstaltung.

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.