Elektrotechnische Anlagen und Komponenten – Strukturmechanische Auslegung und Nachweis von Schaltschränken, Schaltanlagen, E-Motoren und Generatoren in der Kraftwerks-, Kommunikations- und allgemeinen Anlagentechnik

Neben Fragen der Dynamik und Festigkeit ist in der Elektrotechnik auch der Nachweis der Funktionsfähigkeit eine Regelaufgabe. Schaltanlagen und Schaltschränke in vielfältigen Varianten der Bauweise und Ausstattung sowie E-Motoren, Generatoren, Antriebs- und Stellelemente sind die häufigsten zu bearbeitenden Strukturen.

Nachweise der Standsicherheit führen wir in der Regel mittels rechnerischer Simulation mit Finite-Elemente-Modellen durch. Einfache Funktionsnachweise über Verformungsgrößen erfolgen ebenfalls rechnerisch. Für komplexe Strukturteile führen wir experimentelle Funktionsnachweise über Schwingversuche auf einem Rütteltisch für Sie durch.

Neben den regulären Betriebslasten führen wir Nachweise auch für Sonderlastfälle wie insbesondere Erdbeben durch.

Funktionsfähigkeitsnachweis und Standsicherheitsnachweis für Schaltschränke mit elektrischen Komponenten

Im Normalbetrieb schützt der Schaltschrank die elektrischen beziehungsweise elektronischen Komponenten in seinem Inneren beispielsweise vor Staub oder Wasser. In Ausnahmesituationen – zum Beispiel bei einem Erdbeben – ist das ganze System teilweise extremen Belastungen ausgesetzt. Es hängt jedoch viel davon ab, dass die Steuerung der Anlage auch dann weiter funktioniert. Wir widmen uns daher unter anderem der

  • Standsicherheit,
  • Funktionsfähigkeit und
  • Erschütterungsisolierung

von Schaltschränken mit elektrischen Komponenten. Wir erbringen durch rechnerische Simulation den Nachweis der Standsicherheit mit Hilfe von FE-Modellen, die wir auf Basis Ihrer CAD-Daten erstellen. Bei vorhandenen Problemen optimieren wir die Konstruktionen simulationsgestützt.

Im Rahmen von Schwingtests ermitteln wir die Funktionsfähigkeit Ihrer elektrischen Komponenten, zum Beispiel auf einer Hydropulsanlage oder auf 1- bis 3-axialen Shakern/Rütteltischen.

Hierbei arbeiten wir nach nationalen und internationalen Standards, darunter

  • ASCE 7, ICC ES 156,
  • KTA 2201.4,
  • IEC, IEEE: IEC/IEEE 60980-344, IEEE 344, IEC 60980,
  • EN,
  • USNRC und
  • GOST.

Betriebs- und Sonderlasten: Unsere Spezialgebiete

_____________

Ob im Rahmen von Neu- oder Umbauten, Nachrüstungen oder Ertüchtigungen, wir unterstützen Anlagenbauer und -betreiber bei der Auslegung gesamter Anlagen oder einzelner Komponenten in allen strukturmechanischen Fragestellungen. Aufgrund unserer über Jahre aufgebauten Expertise werden wir insbesondere bei folgenden Lastfällen hinzugezogen:


Kontaktieren Sie mich gerne persönlich

________

Ich berate Sie gerne bei Fragen rund um die Auslegung von Anlagen und Komponenten für Betriebs- und Sonderlasten.

Dr.-Ing. Marcus Ries

+49 931 49708-370
ries@woelfel.de
Kontaktformular