Schwingungsminderung an Maschinen und Anlagen

Um das Schwingungsverhalten von Maschinen und Anlagen zu beeinflussen, gibt es verschiedenste Ansätze. Welche der nachfolgend aufgelisteten Maßnahmen für Ihr konkretes Schwingungsproblem am besten geeignet ist und ob diese auch umgesetzt werden kann, hängt von vielen Parametern – beispielsweise dem zu erreichenden Schwingungsniveau oder dem Bauraum – ab.

  • Masseausgleich
  • Auswuchten
  • Optimieren des Antriebs bzw. dessen Regelung
  • Eigenfrequenzlage optimieren durch konstruktive Anpassungen

  • Semi-aktive Komponenten

  • Anpassen von Zykluszeiten oder Drehzahlen

Schwingungsminderung an bestehenden Maschinen und Anlagen

Bei Maschinen, die sich bereits im Einsatz befinden, ist die Anzahl an umsetzbaren Schwingungsminderungsmaßnahmen meist deutlich geringer. Hier gilt es in kurzer Zeit und ohne kostspieliges Trial-and-Error-Verfahren die bestmögliche Lösung zu finden und umzusetzen. Der typische Ablauf ist dabei wie folgt:

1. Schwingungsmessung

2. Konzept zur Schwingungsminderung

3. Umsetzung

 

Unsere Spezialgebiete

_____________

Während einige Aufgabenstellungen – beispielsweise eine effizientere oder zuverlässigere Gestaltung der Produktion sowie die Einhaltung von Arbeitsschutzvorschriften – für alle Maschinentypen ähnlich sind, gibt es in jeder Branche auch individuelle Herausforderungen. Über die letzten Jahrzehnte hinweg konnten wir in unzähligen Projekten für Hersteller und Betreiber von Papiermaschinen und Werkzeugmaschinen wertvolles Spezialwissen in diesen Zweigen aufbauen:


Kontaktieren Sie mich gerne persönlich

________

Ich berate Sie gerne bei Fragen rund um Schwingungen und Lärm im Maschinenbau.

Dr.-Ing. Marcus Ries

+49 931 49708-370
ries@woelfel.de
Formular