Case Study: Wie sich autonomes Fahren auf die Entwicklung von Fahrzeugsitzen auswirkt 593.94 KB
CASE STUDY SITZENTWICKLUNG

Mal ehrlich: Wie intensiv haben Sie sich in der Sitzentwicklung bisher mit einer Lehnenneigung deutlich über 25° hinaus beschäftigt? Was in der klassischen Automobilwelt mit aufrecht sitzenden Insassen nicht der größten Aufmerksamkeit bedurfte, rückt durch autonom fahrende Autos in den Fokus. Denn dort werden sich Fahrende zukünftig zurücklehnen wollen, um gemütlich ein Buch zu lesen oder einfach zu entspannen. Welche Rolle angepasste virtuelle Menschmodelle bei der Lösung der sich daraus ergebenden Herausforderungen spielen, zeigt diese Case Study.


Kontaktieren Sie uns gerne persönlich

________

Wir beraten Sie gerne bei Fragen rund um die Themen (virtuelle) Sitzentwicklung, Sitzkomfort und virtuelle Menschmodelle.

Dipl.-Ing. Jörg Hofmann
Produktmanager CASIMIR

M. Sc. Aravinda Veeraraghavan
Technischer Support

Studium

Computational Mechanics of Materials and Structures, Universität Stuttgart

Akademischer Grad

M. Sc

Berufliches Motto

Learn and use latest technology to benefit the customers.

Das begeistert mich an meiner Arbeit bei Wölfel

To be at the top of innovation.

Dr.-Ing. Georg Enß
Vertrieb

+49 40 524715-262
enss@woelfel.de
Kontaktformular

Studium

Maschinenbau, TU Darmstadt

Akademischer Grad

Dr.-Ing.

Das begeistert mich an meiner Arbeit bei Wölfel

Die fachlich sehr spannenden Aufgaben.

Studium

Computational Mechanics of Materials and Structures, Universität Stuttgart

Akademischer Grad

M. Sc

Berufliches Motto

Learn and use latest technology to benefit the customers.

Das begeistert mich an meiner Arbeit bei Wölfel

To be at the top of innovation.

Studium

Maschinenbau, TU Darmstadt

Akademischer Grad

Dr.-Ing.

Das begeistert mich an meiner Arbeit bei Wölfel

Die fachlich sehr spannenden Aufgaben.