Structural Intelligence im Bauwerksmonitoring – Intelligente Echtzeit-Überwachung, Structural Health Monitoring (SHM) und Strukturanalyse von Bauwerken

Die Lebensdauer von Bauwerken ist nur schwer vorhersehbar, da Belastungen stark variieren und die Abnutzung nicht geradlinig verläuft. Auslegung und tatsächliche Beanspruchung weichen meist voneinander ab. Dies stellt eine große Herausforderung dar – sowohl für die Ingenieure, die für die Sicherheit der Baustruktur verantwortlich sind, als auch für die Verantwortlichen bezüglich Betrieb und Wartung. Intelligentes Bauwerkmonitoring hilft dabei, im richtigen Moment die richtigen Wartungsentscheidungen zu treffen.

Schäden frühzeitig erkennen, Wartungsarbeiten optimieren, Nutzungsdauer verlängern – mit intelligentem Bauwerksmonitoring

Um den Zustand der Bauwerke zu kontrollieren und Reparaturen besser planen zu können, werden Überwachungssysteme eingesetzt, die die dynamischen Lasten sowie die daraus resultierenden Beanspruchungen und Reaktionen kontinuierlich erfassen.

Unsere Systeme zum Bauwerksmonitoring erfassen allerdings nicht nur Rohdaten, sondern analysieren vielmehr den gesamten Zustand des Bauwerks unter Berücksichtigung der Betriebs- und Umgebungsbedingungen mit Hilfe von intelligenten Algorithmen (Structural Intelligence). Auf dieser Basis können anschließend konkrete Handlungsanweisungen für den Anwender abgeleitet werden. Wie genau unsere Systeme arbeiten und warum Sie Structural Intelligence einsetzen sollten erfahren Sie hier.

Unser Leistungsportfolio im Bereich Civil Engineering:

Klassische Überwachung (z. B. von Tunneln, Stützbauwerken, Lärmschutzbauwerken)

  • Erfassung und Bewertung des realen Bauwerkszustands
  • Aufzeigen von Schäden und Schwachstellen
  • Erfassung der Bauwerkslasten (Verkehrslasten, Wetter, dynamische Lasten, Belastung der Komponenten)
  • Überwachung von Schäden beziehungsweise Schwachstellen kritischer Komponenten (z.B. Brückenlager, Fahrbahnübergänge, Tragseile, Spannglieder)

Auswertung mit Hilfe von Structural Intelligence

  • Berechnung der Restlebensdauer
  • Verlängerung der Lebensdauer durch frühzeitiges Erkennen von Schäden und Optimierung des Betriebs
  • Optimierung der Inspektions- und Wartungsarbeiten sowie -intervalle (gezielte Wartung kritischer Komponenten)

Die Analyse und Visualisierung der erhobenen Daten erfolgt in unserem Monitoring Intelligence Center MIC.Construction.


Kontaktieren Sie mich gerne persönlich

________

Ich berate Sie gerne beim Erarbeiten eines individuellen Überwachungskonzepts für ihr Projekt im Bereich Civil Engineering sowie bei Fragen rund um unser Angebot an Produkten und Dienstleistungen im Bereich Structural Intelligence.

Dr.-Ing. Carsten Ebert
CTO

Wölfel ist Mitglied im gemeinnützigen Verband Pro Mobilität – Initiative für Verkehrsinfrastruktur e. V.